Vereingung der Meuteführer Deutschland e.V.
Niedersachsen

Calenberger-Stöberhunde

Name des Meuteführers: Steffen Kewel

e-mail: S.Kewel@gmx.de

Größe der Meute: 9 Hunde
Zusammensetzung der Meute: Gonczy Polski, DD, Heideterrier

05.01.2013 Prüfungsbericht über die "Calenberger Stöberhunde" von Steffen Kewel

Am 05. Jan. 2013 in der Nähe von Nörten-Hardenberg. Nach dem Eintreffen am Sammelplatz wurden den Hunden, welche ruhig im Anhänger lagen die Chipnummern abgelesen. Alle Tiere ließen sich problemlos anfassen und Händeln. Am Trieb angekommen wurden einige Hunde erst angeleint um zum zu bejagendem Dickungsbereich geführt. Am Einsatzort wurden die Hunde geschnallt und zum Suchen voran geschickt. Flüchtendes Rehwild wurde von den Hunden ignoriert.

Nach kurzer Zeit stießen die Hunde auf mehrere Rotten Schwarzwild welche sauber gesprengt wurden denn ringsum fielen einige Schüsse. Nachdem der Großteil der Sauen, welche bis zum Rande des Triebes von den Hunden mit sauberen Spurlaut gebracht wurden, verschwunden war gingen die Stöberhunde in die Feinarbeit über. Meist zu Zweit suchten sie ruhig und konzentriert mit tiefer Nase den ganzen Einstand ab. Die ein oder andere Sau wurde noch gefunden, sauber verbellt und so stark bedrängt das sie in Bewegung kam. Ein Frischkranker Überläufer wurde energisch bedrängt und dann auch gefasst und gehalten bis der Hundeführer das Stück erlösen konnte. Gut konnte man beobachten das fremde Hunde mit in die Suche aufgenommen wurden und friedlich Gemeinschaftsarbeit zeigten.

Die "Calenberger Stöberhunde" sind sehr gut Führerbezogen, haben eine vernünftige Schärfe am Schwarzwild, sind Rehrein und gut lenkbar. Ein Hund konnte auf Grund seines jungen Alters noch nicht gerichtet werden, zeigte aber schon großes Interesse an der Arbeit seiner Meutekumpane.

Prüfungsobmann: Hubertus Crone
Richter 2: Christian Kühle